Zurück

Breitband-Infrastruktur: China überholt 2007 die USA

Breitband-Infrastruktur: China überholt 2007 die USA

Chinas Breitbandmarkt befindet sich im Aufwind und wird die USA schon im kommenden Jahr von Platz Eins verdrängen, wie die Marktanalysten von Ovum in einer Studie ermittelt haben. Demnach sind noch 2007 in China 79 Millionen Breitbandanschlüsse zu erwarten. Auch für die Folgejahre sei das Wachstumspotenzial in dem zentralasiatischen gewaltig, zumal bislang gerade 3,4 Prozent der Bevölkerung einen Internet-Breitbandzugang haben. Bis 2010 sei daher ein Anstieg auf insgesamt 139 Millionen Breitbandanschlüsse absehbar. Als die am stärksten wachsende Technikplattform in China hat sich DSL gemausert, mit einem Marktanteil von heute 71 Prozent. 26 Prozent der Anschlüsse, vor allem in den Ballungsräumen, nutzen Ethernet-basierte LAN-Technik.

Zurück